a
Spielplan
Nächste Spiele
Letzte Spiele
HSG Hallenzeitung
HSG Twistetal Hallenzeitung
HSG Twistetal App
HSG Twistetal App
Die HSG auf Instagram
Facebook Feed

HSG Twistetal

2 days 10 hours ago

Die 1. Herrenmannschaft wurde ihrer Favoritenrolle gegen den TSV Vellmar II mehr als gerecht. Nur mit 6 Feldspielern angereist, hatten die Gäste einen sehr schweren Stand gegen die gut aufgelegte, von Interimscoach Jochen Isenberg betreute, HSG. Von Anfang an ging man ein hohes Tempo und hätte zur Halbzeit durchaus noch höher führen müssen, hätte man die Chancen besser genutzt. So stand es nach den ersten 30 Minuten 17:3 für unsere Mannen. Im zweiten Spielabschnitt ähnelte sich das Bild. Weiterhin druckvoll agierend, konnten sich die Jungs um Spielmacher Nico Isenberg stetig weiter absetzen. Am Ende des Tages sahen zahlreiche Fans ein 38:9 auf der Anzeigetafel. Der Respekt gebührt dem Team von Ivars Geislers, dass sie mit so dünner Personaldecke angetreten sind und zu jeder Zeit faire Kontrahenten waren.

Aufgrund von einigen verletzten Spielern bzw. Auslandsaufenhalten konnte die zweite Herrenmannschaft nur mit einer geringen Zahl an Stammspielern die Reise nach Lohfelden antreten. Nachdem anfangs einem Rückstand hinterher gelaufen wurde, schaffte es die Stracke-Sieben das Spiel zu drehen und ging mit 13:10 in Führung. In den Schlussminuten ließ man aber jegliche Abwehrarbeit vermissen, weshalb es mit einem 15:15 in die Pause ging. Nachdem Seitenwechsel sah man zunächst ein ähnliches Bild wie in Halbzeit 1, bevor unsere Jungs Mitte der zweiten Halbzeit das Abwehrspiel einstellten und auch in der Offensive einige technische Fehler fabrizierten. So war es auch nicht verwunderlicher, dass am Ende eine 34:29-Niederlage auf der Anzeigetafel prangte.

Die Dritte setzte ihren Siegeszug weiter fort. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gegen die Gäste der Spielgemeinschaft aus dem Wolfhager Land, konnte nach konzentrierter Schlussphase letztendlich doch mit 33:26 das Feld als Sieger verlassen. 14 Spiele in Serie gewonnen, so ist es kein Wunder, dass Stracke und co. die Meisterschaft nächste Woche gegen den Gefängnissportverein schon klarmachen könnten!

Unsere 1. Damen trat am gestrigen Sonntag ihr Auswärtsspiel gegen den Drittplatzierten aus HoSaWo an. Nach starkem Auftakt und einer 3:0-Führung, fehlte vor allem im Angriff oftmals die nötige Konzentration und so konnte der Gastgeber durch zahlreiche Tempogegenstöße eine 17:12-Pausenführung herauswerfen. Durch eine gute kämpferische Leistung konnte man in Halbzeit 2 vor den Augen der zahlreich mitgereisten Zuschauer auf 20:22 verkürzen, jedoch bestraften die Vereinigten jeden kleinen Fehler durch ihr Tempospiel sofort, sodass man sich am Ende mit 30:25 geschlagen geben musste.

Die zweite Damenmannschaft musste am Sonntag in Wolfhagen antreten. Fast über die komplette erste Halbzeit sah man Mannschaften, die auf Augenhöhe spielten. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gönnten sich unsere Mädels eine kurze Pause, somit ging es mit zwei Toren Rückstand zur Kabinenansprache. Die folgenden dreißig Minuten entsprachen alles andere als den Vorstellung der HSG-Mädels. Abwehr und Offensive arbeiteten nicht wie gewohnt, weshalb eine 23:18-Niederlage hingenommen werden musste.

Bilder: W. Spitzkopf

HSG Twistetal

6 days 5 hours ago

Nach ihrem Kantersieg gegen den SV Kaufungen will die erste Herrenmannschaft weiter punkten. Gegner an diesem Wochenende ist ebenfalls eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller. Der TSV Vellmar rangiert momentan auf dem letzten Rang und ist somit krasser Außenseiter für die Partie am Samstag. Bereits das Hinspiel konnte die Wetekam-Sieben deutlich mit 34:19 für sich entscheiden, obwohl einige Stammkräfte fehlten. Anpfiff ist um 19:15 Uhr in Mühlhausen.

Für die Zweite geht es am Sonntag nach Lohfelden zum Tabellendritten. Nachdem die Stracke-Sieben mäßig in die Rückserie gestartet ist, wird es langsam wieder Zeit zu punkten, um in der Tabelle nicht abzurutschen. Im Hinspiel verkauften sich unsere Jungs sehr gut und verloren knapp mit 21:22 in eigener Halle. Um diese Spiel für sich entscheiden zu können, müssen Krouhs und Co. vor allem wieder Konstanz in ihr Spiel bekommen und in der Offensive mehr Druck auf die Deckung erzeugen.

Ungewohnte Spielzeit für die Dritte. Sie muss am Samstag um 17 Uhr gegen die HSG Wolfhagen in eigener Halle antreten. Das Hinspiel entschieden die Routniers nur knapp für sich, was aber auch am Konsum diverser alkoholischer Getränken gelegen haben könnte, aufgrund der parallel stattfindenden Kirmes in Mühlhausen. Ein Sieg sollte im Rückspiel also deutlicher ausfallen, um frühzeitig die Meisterschaft klar zu machen.

Ein wenig entfernt hat sich die erste Damenmannschaft aus der Abstiegszone. Mit einem knappen Sieg am Samstag konnten sich die Mädels auf dem achten Rang festsetzen und befinden sich damit zwei Plätze vor der Abstiegszone. Am Sonntag geht die Reise nach Hoof, aktuell Drittplatzierter in der Landesliga Nord. Bereits im Hinspiel konnten die Mädels die Spielgemeinschaft aus Sand, Hoof und Wolfhagen ärgern, da sie mit einem 22:19-Sieg das Feld verlassen konnten. Es wird spannenden werden, wie sich die Mannschaft vom Trainergespann Scheele-Grötecke nach den guten Spielen der letzten Zeit auswärts präsentiert.

Die zweite Damenmannschaft muss ebenfalls in Hoof antreten und trifft dort auf den direkten Tabellenkonkurrenten. Die HSG-Mädels belegen aktuell den dritten Platz und würden mit einem Sieg gegen den Rangvierten ihren Position unter den besten drei Mannschaften festigen. Das Hinspiel in eigener Halle gewannen unsere Mädels mit 25:17.

HSG Twistetal

1 week 6 days ago

Aufgrund von zeitlichen Engpässen musste die Spielrückschau vom Wochenende leider entfallen. Dennoch möchte wir an dieser Stelle die Erfolge unserer Teams noch würdigen, die alle zwei Puntke aus ihren Partien mitnehmen konnte. Die erste Herrenmannschaft schlug den HSC Zierenberg deutlich mit 30:19 und bleibt damit weiter Tabellenführer der Bezirksoberliga. Auch unsere Jungs aus der Zweiten konnte wieder siegen, nach zwei sieglosen Partien traf die Stracke-Sieben im Derby auf den TV Külte, der mit einer 18:28-Niederlage die Heimreise antreten musste. Die Dritte trat ebenfalls in Zierenberg an. Sprach sich das Halbzeitergebnis mit 9:15 noch gegen unseren Routniers aus, stand am Ende doch ein 29:26-Sieg auf der Anzeigetafel.
Höchsterfreulich war der Sieg der ersten Damenmannschaft, die die Tabellenführerinnen von der Eintracht Baunatal nicht nur ärgern, sondern auch besiegen konnte. Am Schluss dieser Partie stand ein wichtiger 22:20-Sieg und die Mädels konnte mit zwei extrem wichtigen Punkte die Heimreise ins Twistetal antreten. Derbytime war bei der zweiten Damenmannschaft angesagt, sie durfte beim TSV Korbach aufspielen. Dier Sieg fiel deutlich zugunsten unserer Mädels aus. Die Abwehr stand wie ein Bollwerk und ließ in der zweiten Halbzeit gerade noch zwei Tore der Kreisstädterinnen zu. Endstand: 21:8.

Nun schauen wir auf den kommenden Spieltag: Die erste Herrenmannschaft bestreitet ihr viertes Auswärtsspiel in Serie. Diesmal geht es für die Wetekam-Sieben zum SV Kaufungen, der sich mitten im Abstiegsplatz befindet. Das der Spitzenreiter Favorit in dieser Partie ist, ist wohl kein Geheimnis und auch der Blick auf das Hinrunde-Ergebnis von 33:15 lässt keinen anderen Schluss zu. Traditionell wird zu diesem Spiel kein Bus eingesetzt, wer die Jungs gerne unterstützen möchte: Anpiff ist um 18:30 Uhr am Samstag in Kaufungen.

Die zweite Herrenmannschaft reist zum direkten Tabellennachbarn, der TG Wehlheiden II. Im Hinspiel konnte die Landesligareserve mit zwei Punkten und einem 28:24-Sieg heimkehren. Es ist also noch ein Rechnung offen. Die HSG kann nach der guten Leistung gegen den TV Külte mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen aufspielen. Es wird ein spannendes Spiel bei dem sich wohl beide Mannschaft auf Augenhöhe begegnen werden.

Die Dritte führt es ein wenig früher ebenfalls nach Wehlheiden in die Königstorsporthalle. Der Spitzenreiter trifft am Samstag um 13:30 Uhr auf den Rangachten der Bezirkliga C. Im Hinspiel siegten unsere Routniers mit zehn Toren, dass darf natürlich gerne morgen wiederholt werden.

Heimspieltag für die erste Damenmannschaft. Nach ihrem Erfolg über den Tabellenführer aus Baunatal ist die Euphorie natürlich groß. Nun will die Mannschaft zu hause ebenfalls zeigen, dass sie noch siegen kann. Mit dem SV Germania Fritzlar II kommt der direkte Tabellenkonkurrent ins Twistetal, der aktuell auf dem siebten Tabellenplatz rangiert. Im Hinspiel verlor das Team vom Trainergespann Scheele-Grötecke mit 27:19. Auch wenn der Sieg gegen Bauntal ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung war, die Mädels brauchen weiter eure Unterstützung im Abstiegskampf. Anpfiff ist am Samstag um 19:15 Uhr in Mühlhausen.

Die zweite Damenmannschaft geht ebenfalls in eigener Halle auf Punktejagd. Morgen um 17:00 Uhr treffen die Mädels auf den Vorletzten der Bezirkliga A, die HSG Fuldatal/ Wolfsanger II. Das Hinspiel entschied die HSG mit 14:9 für sich. Um den Tabellenplatz im oberen Drittel halten zu können, ist ein Sieg am Samstag Pflicht.

Foto: Steffen Öhl

HSG Twistetal

2 weeks 3 days ago

Live die Schlussminuten aus Zierenberg!

HSG Twistetal

2 weeks 4 days ago

Auswärtssieg! Unsere Mädels gewinnen sensationell gegen den Tabellenführer aus Baunatal!!!

HSG Twistetal

2 weeks 6 days ago

Auch für dieses Wochenende sieht der Spielplan der ersten Herrenmannschaft ein Auswärtsspiel vor. Am kommenden Sonntag reist die Wetekam-Sieben zum HSC Zierenberg. Im Hinspiel wurde die HSG ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegte den aktuell Tabellensechsten mit 33:22. Auch in der Rückrundenpartie geht die Favoritenrolle wieder unsere Jungs. Nach drei starken Spielen in der Rückrunde können sie mit viel Selbstbewusstsein gegen den gastgebenden HSC aufspielen. Der Gastgeber zeigte in den vergangenen Spielen verschiedene Gesichter. Zwar siegte Zierenberg gegen den die HSG Zwehren, musste aber gegen Aufsteiger Waldau punkte lassen. Natürlich wird auch wieder ein Fanbus eingesetzt. Dieser startet um 14:30 Uhr in Mühlhausen und danach fährt er in Twiste ab.

Derbytime für die zweite Herrenmannschaft, die am kommenden Samstag den TV Külte empfängt. Aus dem hartumkämpften Derby gingen unsere Jungs als Sieger hervor und verließen das Feld mit einem 28:27-Sieg. Der TV Külte rangiert momentan auf dem achten Tabellenplatz, also drei Plätze hinter unseren Jungs. Es darf ein Spiel auf Augenhöhe erwartet werden. Für die Stracke-Sieben wird es aber wieder Zeit einen Sieg einzufahren, um die guten Tabellenposition nicht aufgeben zu müssen. Anpfiff ist am Samstag um 17 Uhr in Mühlhausen.

Die Dritte verschlägt es am Sonntag ebenfalls nach Zierenberg. Sie darf am Sonntagabend zur Primetime um 18:30 Uhr noch ein paar Bälle in Richtung gegenrisches Tor werfen. Im Hinspiel siegten unsere Routiniers mit sieben Tore und auch in dieser Partie geht die Favoritenrolle an die HSG.

Schwerer Brocken für die erste Damenmannschaft. Sie muss beim Tabellenprimus Eintracht Bauntal ran. Im Hinspiel verkauften sich die Mädels nicht schlecht, hielten bis zur Pause ein Unentschieden und verloren am Ende nur mit vier Toren Rückstand. Die Favoritenrolle geht natürlich klar an die Gastgeber, aber unsere Mädels könnte durch den Sieg in der vergangenen Woche ein wenig Aufwind bekommen haben, um die Aufstiegsfavorit zumindest etwas zu ärgern.

Auch für die zweite Damenmannschaft ist am Wochenende Derbytime angesagt. Gegen den TSV Korbach wollen die Mädels wieder höher siegen, als am vergangenen Wochenende gegen Kaufungen. Im Hinspiel dominierten die HSG-Mädels das Spiel von der ersten Minuten, erspielten zur Halbzeitpause bereits ein vorentscheidende Führugn von 12:4 und siegte am Schluss mit 25:11 verdient. Anpfiff ist um 16.30 Uhr in der Kreissporthalle in Korbach.

Foto: Kathleen Wever

HSG Twistetal

3 weeks 1 day ago

Bevor wir zum Rückblick auf den Spieltag der Seniorenmannschaften kommen, können wir im Twistetal die erste Meisterschaft im Jugendbereich feiern. Drei Spiele vor Ende der Serie ist das Team der männlichen Jugend C bereits uneinholbar mit 18:0 Punkten an der Tabellenspitze. Herzlichen Glückwunsch!

Die erste Herrenmannschaft konnte einen deutlichen Sieg gegen die HSG Reinhardswald verbuchen. Auch wenn die Chancenauswertung in der Anfangsphase nicht die Beste war, fing sich die Wetekam-Sieben nach zehn gespielten Minuten. Die Konsequenz der vielen vorgetragenen Spielzüge war meistens ein Tor, sodass das Ergebnis Treffer für Treffer nach oben geschraubt wurde. Auch in der Defensive arbeiteten Fingerhut und Co. stabil, was sich auch durch die nur 13 Treffer der Gegener ausweist. Am Ende trat man die Rückreise aus Trendelburg mit einem 34:13-Sieg an.

Keine Punkte gab es für die zweite Herrenmannschaft, die beim Tabellenführer aus Fuldatal antreten musste. Die Stracke-Sieben fand anfangs nicht ins Spiel und es sah nach einem Debakel aus, was aber zum Glück angewandt werden konnte. Zur Halbzeit musste man nur noch einen Rückstand von drei Toren hinnehmen. In Halbzeit 2 startete man verlegen, was sich aber nach Umstelllung des Abwehrsystems änderte Die Jungs waren plötzlich wieder dran, mussten die Gastgeber aber in der Schlussphase aufgrund vergebener Chancen und schnellen Toren der Fuldataler ziehen lassen. Endstand: 22:27.

Endlich wieder gepunktet! Die erste Damenmannschaft gewann im Kellerduell gegen die HSG Wesertal knapp mit 24:22 und sicherte sich so wichtige Punkte im Abstiegskampf. Gerade in der ersten Viertelstunde zeigten die Mädels eine starke Abwehrarbeit, die aber auch Kraft kostete. Hinzu kamen kleine Unkonzentriertheiten in der Offensive, welche Wesertal zur Halbzeitführung von 11:13 ausnutzte. Die HSG-Mädels steckten den Kopf nicht in den Sand fighteten in Halbzeit 2 weiter, was sich letztendlich auszahlte. Zwei wichtige Punkte blieben im Twistetal.

Knapper Sieg für die zweite Damenmannschaft gegen den direkten Konkurrenten aus Kaufungen. Hampe und Co. erwischten den besseren Start, stellten eine solide Abwehr mit einer starken Torhüterin im Rücken, sodass die Führung von 11:9 zur Pause gerechtfertigt war. Die zweite Spielhälfte war hart umkämpft. Die Gäste ließen sich nicht abschütteln und zum Schluss schwanden die Kräfte unserer Mädels, doch reichte es aber für einen knappen 20:19-Sieg.

Foto: Steffen Öhl

HSG Twistetal

3 weeks 6 days ago

Am Samstagabend reist die erste Herrenmannschaft in den Reinhardswald nach Trendelburg, um weitere Punkte für das Meisterschaftsprojekt zu sammeln. Auch wenn sich die HSG Reinhardswald aktuell im unteren Tabellendrittel befindet, spricht das Hinrundenergebnis eher für ein knappes Spiel. Gerade einmal fünf Tore trennten die Gastgeber damals vom Sieg. Doch wir wollen nicht vergessen, dass unsere Jungs exellent in die Rückrunde gestartet sind. Mit zwei deutlichen Siegen, einer davon im Spitzenspiel gegen Zwehren, können sie auch in Trendelburg mit breiter Brust aufspielen. Selbstverständlich wird auch wieder ein Fanbus eingesetzt, der um 17:15 Uhr in Mühlhausen startet und kurz danach in Twiste hält.

Die Zweite hat Einiges gut zumachen nach der Niederlage gegen den TSV Langenthal, doch muss sie dafür eine harte Nuss knacken. Es geht zum Tabellenführer ins Fuldatal. Dort bittet am Samstag die Landesligareserve der HSG Fuldatal zum Tanz. Bereits im Hinspiel unterlag die Stracke-Sieben gegen den Ligaprimus mit 32:20, konnte aber bis zur Pause mithalten. Wenn unsere Jungs ihre Form nach dem Spiel am vergangenen Wochenende schnell wieder finden, dann ist auch eine Partie auf Augenhöhe am Samstag möglich.

Für die Dritte geht es am Sonntag ebenfalls ins Fuldatal. Gegen die vierte Mannschaft der Spielgemeinschaft haben unsere alten Herren noch eine Rechnung offen, da die Gastgeber die einzige Mannschaft war, die unsere Jungs in der Hinrunde zumindest einen Punkt abluchsen konnte.

Nach der herben Schlappe gegen Kirchhof II wird es für unsere erste Damenmannschaft höchste Zeit zu punkten. Am Samstag kommt es in der eigenen Halle zum Kellerduell gegen die HSG Wesertal, die ebenfalls um den Abstieg kämpft. Im Hinspiel erarbeitete sich die Kahyar-Sieben einen knappen 23:22-Sieg. Um auch in diesem Spiel wieder siegreich zu sein, muss ein Ruck durch die Mannschaft gehen, damit sich das Team um Kathi Wieck und Co. endlich wieder auf ihre Stärken besinnt und diese auch auf dem Platz zeigt. Die Mädels brauchen eure Unterstützung am Samstag um 19:15 Uhr in Mühlhausen.

Nach dem verpatzten Rückrundenstart hat die zweite Damenmannschaft wieder Punkte im Visier, auch wenn es nicht leicht werden wird im Spiel gegen den direkten Tabellenkonkurenten aus Kaufungen. Im Hinspiel mussten sich die Mädels mit vier Toren geschlagen geben, was jedoch in eigener Halle nicht passieren soll. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in Mühlhausen.

Foto: Steffen Öhl

HSG Twistetal

1 month 10 hours ago

Die Erste startete sehr fokussiert ins das Spitzenspiel gegen die HSG Zwehren und so gelang es auch sich in der Anfangsphase direkt mit zwischenzeitlich 8:2 abzusetzen. Zwehren ließ sich zwar nicht abschütteln, jedoch spielte die Wetekam-Sieben weiter souverän. Beim Stand von 16:9 wechselte man die Seiten und es ging in die zweite Halbzeit, die sich ähnlich gestaltete. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegten Fingerhut und Co. in einem wichtigen Spiel mit 31:21.
Eine unschöne Szene spielte sich kurz vor Ende der Partie ab, als sich der Zwehrener Spieler Valentin Röhrscheid schwer am Knie verletzte. An dieser Stelle wünsche wir gute und schnelle Genesung.

Die zweite Herren fand nur am Anfang ein Mittel gegen den gastgebenden TSV Langenthal am gestrigen Sonntag. Nach einer zu offensive Deckungsweise und zahlreiche Lattentreffern war ein Rückstand zum Halbzeitpfiff vorprogrammiert. Anfang der zweiten Hälfte stellte man zwar das Abwehrsystem um, doch fehlte es an dem nötigen Kampfgeist bei der Defensivarbeit, sodass die Gäste ihren Vorsprung noch ausbauen konnten. Erst als das Kind schon fast in den Brunnen gefallen war, zeigte die Stracke-Sieben ein wenig mehr vom Potenzial und kam auf ein Tor heran, hatte auch noch die Chance zum Ausgleich, der wohl aber nicht verdient gewesen wäre. Am Ende stand eine 27:25-Niederlage.

Anders machte es die Dritte, die mit einem schmalen Kader zum Spitzenspiel nach Zwehren reiste. Nach sechzig kraftraubenden Minuten waren aber mit einem 29:26-Sieg zwei Punkte sicher un die Tabellenführung konnte weiter ausgebaut werden.

Bedient war Trainer Ufuk Kahyar nach der derben Niederlage seiner Mädels am vergangenen Wochenende gegen die SG Kirchof II. Mit einer 38:16-Packung trat die erste Damenmannschaft nach der Partie in der Landesliga Nord die Heimreise an. Bereits in Halbzeit 1 kündigte sich die Niederlage an, nachdem man bis zur 15. Minute kein eigenes Tor erzielte und mit einem Ergebnis von 18:14 den Seitenwechsel vollzog. Wie die erste Halbzeit endete, so startete man in die zweite Spielhäflte, die es jetzt nur noch hinter sich zu bringen galt.

Keine Punkte gab es auch für die zweite Damenmannschaft gegen den TUSPO Waldau II. Beim Rückrundenstart versagte vor allem die Offensive, die viel zu ideenlos agierte. Auch der Seitenwechsel brachte keine Besserung, der Start in Halbzeit 2 wurde komplett verpennt, sodass Waldau immer mit schnellen Toren antworten konnte. Zum Schluss mussten die Mädels eine deutlichen 24:11-Niederlage mit ins Twistetal nehmen.

Foto: Steffen Öhl

 
Waldecker Bank
Sparkasse
Wandrach
Friedhoff
R&V
 

 
Gim & Lütticke
Möbelkreis
Intersport
Sporttreff
Luckey
Holidayland