a
Spielplan
Nächste Spiele
Letzte Spiele
HSG Hallenzeitung
HSG Twistetal Hallenzeitung
HSG Twistetal App
HSG Twistetal App
Die HSG auf Instagram
Facebook Feed

HSG Twistetal

1 day 17 hours ago

Nach dem Spiel gegen VfB Viktoria Bettenhausen wartet die nächste schwere Aufgabe auf die erste Herrenmannschaft. Am Samstag reist die Wetekam-Sieben in Richtung Niedersachsen zur HSG Wesertal. Die Gastgeber werden mit ordentlich Rückenwind und Selbstvertrauen auflaufen, da sie erst am vergangenen Wochenende den Tabellendritten aus Zwehren schlagen konnte. Leicht wird es in keinem Fall gegen den Viertplazierten der Bezirksoberliga, doch wenn Fingerhut und Co. mit einer guten Abwehr starten und die erkrankten Spieler wieder vollends bei Kräften sind, kann die HSG auch dieses Spiel gewinnen und so langsam Richtung Herbstmeisterschaft schielen. Der Fanbus fährt am Samstag um 17 Uhr in Mühlhausen und kurze Zeit später in Twiste ab. Beide Spiele der Herrenmannschaften sind von Bodenfelde in die bekannte Halle nach Oedelsheim verlegt worden.

Die zweite Mannschaft fährt ebenfalls an die Weser, um gegen die HSG Wesertal II anzutreten. Bei den Gastgebern könnte es besser laufen, sie stehen mit 7:15 Zählern auf dem vorletzten Platz der Bezirksliga A. Auch wenn die Stracke-Sieben als Favorit in die Partie geht, ist noch nichts entschieden. Die Wesertaler verloren, wie auch die HSG-Jungs, einige Spiele gegen die Spitzenteams der Liga nur sehr knapp, man darf also auf ein Duell auf Augenhöhe gespannt sein am Samstag in Oedelsheim.

Nachdem die erste Damenmannschaft zwei deutliche Niederlagen in den vergangenen zwei Spielen eingefahren hat und so dem Tabellenkeller wieder näher gerückt ist, wird es am Samstag in der eigenen Halle Zeit zu punkten. Zu Gast ist der Tabellenletzte von der FSG Harleshausen/ Ahnatal. Die Gäste waren bisher nur einmal erfolgreich, was aber nichts heißen soll. Den HSG-Mädels fehlte es zuletzt nicht nur an der Umsetzung von handballerischen Dingen, sondern auch an Kampf und Herz. Es wird Zeit, dass die Kayhar-Sieben wieder entschlossener auftritt, sonst können auch solche Spiele durchaus verloren gehen. Über eure Unterstützung in dieser schweren Phase freuen sich die Mädels natürlich sehr. Anpfiff: 19:15 Uhr in Mühlhausen.

Zum Derby bittet am Samstag die zweite Damenmannschaft den TSV Korbach. Die Gäste starteten mäßig in die Saison und finden sich nach zwei gewonnenen Partie nun auf dem siebten Tabellenplatz wieder, während bei unseren Mädels bereits fünf Siege auf der Habenseite stehen. Die Favoritenrolle geht also ganz klar an die HSG, die, wenn sie so auftritt wie zuletzt, dieser sicherlich auch gerecht werden können. Über lautstarke Unterstützung freut sich die Mannschaft, deshalb seid um 17 Uhr in der Mühlhäuser Halle.

HSG Twistetal

4 days 17 hours ago

Nach dem Abpfiff gab es absolut kein Halten mehr, die erste Herrenmannschaft gewinnt das Spitzenspiel am vergangenen Samstag gegen VfB Viktoria Bettenhausen knapp mit 27:26. Direkt nach Anpfiff zeigte die Wetekam-Sieben, wer der Herr im Haus ist und untermauerte ihre gute Verfassung mit einer 4:1-Führung. Aber die Gäste ließen sich nicht abschütteln, gingen zwar nie in Führung in den ersten dreißig Minuten, aber blieben mit einem Tor Rückstand zum Pausenpfiff unseren Jungs dicht auf den Fersen. Auch in der zweiten Hälfte lieferten sich beide Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Führungsrolle. Der VfB konnte sogar zwischenzeitlich beim Stand von 22:21 erstmals in Front gehen. Nach einer grünen Karte auf Seiten der HSG stellte Trainer Dirk Wetekam das Team neu ein – mit Erfolg. Die Führung wurde zurückerobert und über die komplette Spielzeit nicht mehr hergegeben. Am Ende prangte dann ein knapper Sieg an der Anzeigetafel, der ordentlich gefeiert wurde.

Die Zweite dominierte das Spiel gegen den Tabellenletzten von der MSG Calden/ Ahnatal II von Anfang an. Nach starken dreißig Minuten, in denen sowohl Abwehr als auch Angriff sehr gut funktionierten, hatte die Stracke-Sieben bereits ein 14:4 herausgespielt. In den folgenden dreißig Minuten schlichen sich zwar, aufgrund des schon hohen Halbzeitergebnisses, einige Nachlässigkeiten ein, doch gewann man am Ende noch deutlich mit 31:17.

Die Dritte gewann ihr Spitzenspiel gegen Bettenhausen II ebenfalls und fuhr so ihre nächsten zwei Punkte ein. Auch wenn es zum Spielende nochmal eng wurde, erspielten sich unsere Routiniers ein 22:18 und hatten danach noch genug Kraft, um die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga C zu feiern

Wieder einmal eine Niederlage für die erste Damenmannschaft am Wochenende. Gegen Hofgeismar/ Grebenstein gab die Kahyar-Sieben ein ähnliches Bild ab wie gegen den TSV Heiligenrode am Wochenende zuvor. Nach einem guten Start folgte wieder der fast schon vorprogrammierte Einbruch. Wenig funktionierte handballerisch bei den HSG-Mädels, aber auch der Kampfgeist und die Einstellung ließ die Mannschaft gänzlich vermissen, sodass am Ende mit einer 12:21-Pleite die Heimreise angetreten werden musste.

Besser lief es bei der zweiten Damenmannschaft gegen den TSV Escherode. In der Anfangsphase funktionierte vor allem der Rückraum der HSG-Mädels hervorragend und brachte die Mannschaft so in Front. Die Gastgeberinnen blieben dennoch dran und lagen bis zur zwanzigsten Minuten immer ein bis zwei Tore hinter der HSG zurück. Bis zur Halbzeit legte die Landesligareserve noch einmal einen Zahn zu und spielte sich so bis zum Pausenpfiff ein 15:11-Führung heraus. In den letzten dreißig Minuten schwanden die Kräfte merklich, doch schafften es die Mädels am Ende einen 23:20-Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Foto: Steffen Öhl

HSG Twistetal

1 week 1 day ago

Kurz vor dem zweiten Advent ist es soweit, es ist Showdown in der Hölle des Nordens. Nachdem die erste Herrenmannschaft die Tabellenführung am letzten Wochenende zurückerobern konnte, kommt es am Samstag zum Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger aus Bettenhausen. Die Gäste waren bisher in allen Partien siegreich, einzig und allein am vergangenen Spieltag haben die Jungs von Trainer Gordon Hauer zwei Punkte gegen die HSG Zwehren liegen gelassen und so die Tabellenführung aufgegeben. Die Wetekam- Sieben musste hingegen nur einmal einen Punkt abgeben, hat aber danach wieder sehr schnell die in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach drei Siegen in Folge kann die Mannschaft um Kapitän Steffen Fingerhut mit viel Selbstvertrauen in dieses wegweisende Spiel gehen. Anpfiff: 19:15 Uhr.

Die zweite Mannschaft möchte am Samstag ihren vierten Sieg in Folge feiern und erwartet den Tabellenletzten von der Spielgemeinschaft Calden/ Ahnatal. Die Gäste waren bisher nur einmal sieggreich und so geht die Favoritenrolle klar an die Stracke-Sieben, die aktuell auf dem siebten Platz rangiert. Auch wenn Calden bisher erst zwei Punkte auf der Habenseite hat, ist es wichtig mit der richtigen Einstellung diese Partie zugehen, dann können die Jungs um Joachim Stracke wohl auch ihrer Rolle gerecht werden und zwei Puntke bleiben im Twistetal. Anpfiff ist am Samstag um 17 Uhr in Mühlhausen.

Auch für die Dritte steht am Samstag um 15 Uhr ein Top-Spiel an und auch hier ist die Konstelation ähnlich wie in der Bezirksoberliga. Die Dritte, die sicher schon Herbstmeister ist, empfängt den aktuell Zweiten der Bezirksliga C, den VfB Viktoria Bettenhausen II.

Die Damenmannschaften kämpfen auswärts um wichtige Punkte. Die erste Damenmannschaft reist zur SHG Hofgeismar/ Grebenstein, aktuell Sechste der Landesliga Nord. Im Spiel gegen Heiligenrode ließ die Kayhar-Sieben über einen Großteil der Spielzeit jegliche Einstellung vermissen, dass soll sich nun wieder ändern. Aufbauend auf den guten Leistungen der letzten Spiele wollen die Mädels wieder mit mehr Ideenreichtum in der Offensive aufspielen, um so die nötigen Lücken in die Deckung der Gastgeberinnen zureissen. Für einen Sieg muss allerdings auch die Deckung wieder über die gesamte Spielzeit besser stehen.

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde geht es für die zweite Damenmannschaft zum TSV Escherode., aktuell Drittletzter der Bezirksliga A. Auch wenn die Mädels am letzten Wochenende in Heiligenrode eine Niederlage hinnehmen musste, wollen sie nun wieder ihren Aufwärtstrend bestätigen und ihrer Favoritenrolle auswärts gerecht werden.

Foto: Steffen Öhl

HSG Twistetal

1 week 4 days ago

Die erste Mannschaft ist wieder auf Kurs und konnte am vergangenen Spieltag die Tabellenspitze zurückerobern, da Bettenhausen gegen die Spielgemeinschaft aus Zwehren Federn lassen musste. Aber jetzt zum Spiel unserer Jungs gegen die MSG Calden/ Ahntal. Das Spiel begann wie so viele Spiele der Ersten in der Caldener Grundsporthalle. Die HSG startete mäßig in die Partie, beide Mannschaften tasteten sich erst einmal gründlich ab. Die Gastgeber konnten Mitte der ersten Halbzeit den verpatzten Start der Wetekam-Sieben nutzen, um sich mit drei Toren abzusetzen. Eine grüne Karte brachte dann die nötigen Verschnaufpause, um sich als Mannschaft wieder neu einzustellen. Mit viel Kampfgeist gelang unseren Jungs im weiteren Spielverlauf eine knappe Führung mit 12:11 mit der sich in die Kabine verabschiedet wurde. Nachdem Seitenwechsel fing die Mannschaft genau dort an, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatte und zog mit 16:11 davon. Die Gastgeber gaben sich aber nicht auf und schafften es den Vorsprung auf zwei Tore zu verkürzen. Eine rote Karte auf Seiten der MSG stoppte aber den Aufwärtstrend und so konnten Wachs, Isenberg und Co. den Sack endgütlig zu machen. Endstand: 28:22.

Auch für die Zweite gab es zwei Punkte auswärts und so den dritten Sieg in Folge. Gegen den SVH Kassel II siegte die Stracke-Sieben deutlich mit 33:20. Mit einem 4:0 in der Anfangsphase setzten unsere Jungs direkt ein Zeichen und ließen die Gastgeber auch bis zur Pause nicht herankommen. Beim Stand von 17:10 wurden die Seiten gewechselt und das Spiel nahm einen ähnlichen Verlauf wie in Halbzeit 1. Die Führung von Krouhs und Co. war zu keiner Zeit gefährdet und so gingen zwei Punkte ins Twistetal.

Die Dritte lief ebenfalls in der Sporthalle Harleshausen auf und bat den SVH Kassel III zum Tanz. Nach sechzig Spielminuten prangte ein ähnlich hohes Ergebnis an der Anzeigetafel, wie schon unsere zweite Herren am Vortag erzielt hatte. Mit dem 34:21-Sieg konnten nicht nur zwei Punkte, sondern auch die vorzeitige Herbstmeisterschaft gefeiert werden.

Bei der ersten Damenmannschaft ist die Siegesserie gerissen. Beim Verfolger aus Heiligenrode gab es eine deutliche 27:17-Schlappe. Die Kayhar-Sieben erwischten einen guten Start, darauf folgte aber eine Talfahrt, die niemals zu enden schien. Der Mannschaft fehlte es zum Teil auch an der Einstellung. In der Offensive lief nicht viel zusammen, dort fehlte unseren Mädels die Ideen und auch in der Abwehr zeigte man in den vergangenen Spielen bessere Leistung, sowohl spielerisch als auch kämpferisch.

Die zweite Damenmannschaft trat ebenfalls in Heiligenrode an, allerdings gegen die Landesligareserve. Es war das Duell Zweiter gegen Dritter in der Bezirksliga A. Mit einem Sieg hätten unseren Mädels ihren dritten Rang behaupten können, doch zwei Punkte waren auswärts nicht drin. Mit einer 19:12-Niederlage im Gepäck reiste die Mannschaft Richtung Heimat.

Foto: Steffen Öhl

HSG Twistetal

1 week 6 days ago

Letzten Minuten aus Calden

HSG Twistetal

2 weeks 1 day ago

Harte Nuss für die erste Herrenmannschaft am kommenden Samstag, sie reist zum Auswärtsspiel zur MSG Calden/ Ahnatal, aktuell auf dem vierten Rang platziert. Die MSG verlor zwar am vergangenen Wochenende gegen die HSG Zwehren, doch zu sagen hat dies nichts. Bereits in den vergangenen Jahren war es immer wieder schwer für die Wetekam-Sieben zwei Punkte aus Halle der Grundschule Calden zu entführen. Damit dies gelingt, ist auch wieder eure Unterstützung gefragt, also ab in den Fanbus, der am Samstag um 16:00 Uhr in Mühlhausen und kurze Zeit später in Twiste abfährt.

Mit einem Sieg gegen den SVH Kassel II könnte die zweite Herrenmannschaft auf den sechsten Tabellenplatz aufrücken. Mit zwei Siegen aus der vorhergegangenen Spielen kann die Stracke-Sieben befreit und mit ordentlich Selbstvertrauen aufspielen. Wenn die Abwehr wieder ordentlich arbeitet und man in der Offensive druckvoller und vor allem mit weniger technischen Fehlern spielt, ist ein Auswärtssieg durchaus drin.

Die Dritte reist am Sonntag ebenfalls zum SVH Kassel und tritt dort gegen die ebenfalls dritte Herrenmannschaft an. Die Gastgeber stehen aktuell auf dem vierten Rang.

Nach einigen guten Partien hat sich die erste Damenmannschaft erst einmal aus der Abstiegszone entfernt. Beim kommenden Auswärtsspiel in Heiligenrode sollen weitere wichtige Punkte für die Mission Klassenerhalt gesammelt werden. Möchte die Mannschaft die Sache deuttlicher gestalten, wie in der ersten Halbzeit gegen die FSG Waldhessen, ist es wichtig, dass die Mannschaft mit dem nötigen Selbstvertrauen auftritt und an sich glaubt.

Zweitplatzierte gegen Drittplatzierte, dieses Duell erwartet am Samstag die zweite Damenmannschaft. Sie reist ebenfalls nach Heiligenrode und geht als Jäger in das Spiel gegen den Zweiten der Bezirksliga A. Heiligenrode ist bisher ungeschlagen und musste nur ein Remis hinnehmen, es ist also ein harte Nuss für die unsere Landesligareserve, die aber mit einem Sieg ihren dritten Rang weiter verteidigen würde.

Foto: Steffen Öhl

HSG Twistetal

2 weeks 4 days ago

Ein sehr erfolgreicher Spieltag liegt hinter der HSG Twistetal. Alle fünf Seniorenteams behielten zwei Punkte in der heimischen Halle.

Bereits zur Halbzeit standen die Zeichen in der Partie der ersten Herrenmannschaft auf Sieg. Mit einer guten Abwehr und zahlreichen Tempogegenstößen schraubte die Wetekam-Sieben die Anzeigetafel gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein II auf 18:11 nach oben und auch in der zweiten Hälfte brachten die Jungs ordentlichen Handball auf das Pakett, sodass am Ende ein deutliches 33:21 verbucht werden konnte. Trotz der Niederlage ließen die Spieler und Fans der HSG Hofgeismar/ Grebenstein den Kopf nicht hängen und blieben noch auf ein bis zwei Kaltgetränke in der Hölle des Nordens. Grüße an euch.

Im kleinen Derby gegen die HSG Ederbergland siegte die zweite Herrenmannschaft mit 26:24 und klettert somit auf den neunten Tabellenplatz. Zwar ging die Stracke-Sieben mit einem Tor Rückstand zur Pausenbesprechung, doch Köpfe hängen lassen war bei diesem geringen Rückstand nicht angesagt. Die Umstellung auf ein anderes Abwehrsystem zeigte Wirkung und so konnte die Führung in Halbzeit 2 frühzeitig übernommen und behauptet werden. Einzig und allein im Angriff müssen die Jungs noch an sich arbeiten und die technischen Fehler abstellen.

Die Dritte gewann kampflos, aufgrund von Personalproblemen durch Krankheit, gegen den WVC Kassel mit 1:0.

Das Kellerduell unserer Mädels in der Landesliga Nord gegen die FSG Waldhessen endete 25:18. Verließen die Mädels zur Halbzeitpause noch mit einem Rückstand von 10:13 das Feld in Richtung Kabine, traten sie in der zweiten Hälfte viel engagierter auf. Die gute Abwehrarbeit zahlte sich aus und so konnte vor allem in der Schlussphase oftmals per Tempogegenstoß eingenetzt werden. Wieder einmal zwei wichtige Punkte auf der Habenseite.

Im Derby unserer zweiten Damenmannschaft gegen den TV Külte wurden unsere Mädels ihrer Favoritenrolle gerecht. Zur Pause erspielte sich die Landesligareserve erstmal nur einen Vorsprung von drei Toren, der jedoch in den folgenden dreißig Minuten kräftig ausgebaut wurde. Mit einem 29:16-Sieg festigte die HSG am Sonntagabend den dritten Rang.

Fotos: Steffen Öhl

HSG Twistetal

3 weeks 1 day ago

Es ist wieder einmal Heimspieltag in der Mühlhäuser Halle am kommenden Wochenende.

Nachdem die erste Herrenmannschaft nach dem Spiel gegen die HSG Baunatal II wieder auf die Siegesstraße eingebogen ist, sollen auch am Samstag weitere zwei Punkte klar gemacht werden. Zu Gast ist die Landesliga-Reserve aus Hofgeismar/ Grebenstein. Die Gäste liegen aktuell auf dem neunten Tabellenrang und so geht die Favoritenrolle deutlich an unsere Jungs, was nicht unbedingt von Vorteil sein muss. So deutlich die Tabellensituation ist, umso schwerer hat man sich in den letzten Jahren gegen die SHG II getan. Der Grundstein für ein erfolgreiches Spiel soll wieder die Abwehr bilden. Anpiff ist um 19:15 Uhr in Mühlhausen.

Endlich konnte die zweite Herrenmannschaft gegen die TSG aus Wilhelmshöhe zwei Punkte einfahren und das darf auch gerne am kommenen Spieltag so weitergehen. Zum kleinen Derby empfängt die Stracke-Sieben den Aufsteiger aus Ederbergland. Die Gäste liegen momentan zwei Zähler vor unseren Jungs, es wird also ein Duell auf Augenhöhe werden. Wenn die Mannschaft jedoch mit einer solchen Leistung auftritt wie in den letzten Partien, dann kann auch ein ähnliche hoher Sieg wie gegen Wilhelmhöhe rausspringen.

Die Dritte spielt endlich mal wieder zur gewohnten Zeit in eigener Halle. Am Sonntag um 18 Uhr spielt der Tabellenführer der Bezirksliga C gegen den Zehnten, den WVC Kassel.

Ein sehr wichtiges Spiel wartet am Samstag auf die erste Damenmannschaft. Gegen den Vorletzten der Landesliga Nord kommt es zum Kellerduell und zum Kampf um Punkte, die in der Endabrechnung entscheidend sein können. Die Mädels können mit Selbstvertrauen in dieses Spiel gehen, haben sie doch aus den letzten zwei Spielen gegen vemeintlich bessere Gegner drei Punkte mitgenommen. Nun ist die Situation umgekehrt, die Kayhar-Sieben ist nun die Gejagte und der Gegner, die FSG Waldhessen, wird alles daran setzen sich aus dem Tabellenkeller zu arbeiten. Wenn die Mädels mit dem Kampfgeist der letzten Spiele auflaufen und die technischen Fehler gering halten, sollten sie dieses wichtige Spiel für sich entscheiden können. Anpfiff am Samstag um 17 Uhr.

Nach dem Spiel gegen Tabellenführer aus Ditterhausen am letzten Wochenende wartet nun der Tabellenletzte aus Külte auf unsere Mädels der zweiten Damenmannschaft. Die HSG steht nach guten Leistungen nun auf dem dritten Rang und hat somit auch die Favoritenrolle inne. Anpfiff am Sonntag um 16 Uhr in Mühlhausen.

HSG Twistetal

3 weeks 4 days ago

Die erste Herrenmannschaft ist wieder zurück auf der Erfolgsspur. Bei der Landesligareserve der HSG Baunatal punktete die Wetekam-Sieben wieder. Das Spiel entwickelte sich ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich in der ersten Halbzeit entscheidend absetzten. Mit vier Toren Vorsprung ging es für unsere Jungs in die Pause. In der zweiten Halbzeit zog die HSG an und dominierte nun die Partie. Auch wenn nicht alles glatt lief, zeigten Fingerhut und Co. eine geschlossene Mannschaftsleistung und siegten am Ende verdient mit 35:23.

Die zweite Herrenmannschaft fuhr am Wochenende einen verdienten 32:26-Sieg ein. Gegen die TSG Wilhelmhöhe lief es für die Stracke-Sieben rund. Aufbauend auf 3-2-1-Deckung unterband man die Rückraumschützen der TSG frühzeitg und ließ die Gastgeber so nicht nicht ins Spiel kommen. In der Offensive trafen vor allem die Rückraumschützen, da die Deckung der Gastgeber sehr denfensiv agierte. Zur Pause konnte man einen 15:12-Vorsprung verbuchen. In die zweite Hälfte startete die Mannschaft wieder mit Aufwind, auch die Manndeckung gegen Lennard Schmidt brachte unsere Jungs nicht ins Trudeln. Am Ende siegte die HSG verdient mit 32:26.
Gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga C, den HC Medebach, konnte die Dritte wie erwartet punkten. Das Spiel gestaltete sich von Anfang an eindeutig. Am Ende zeigte die Anzeigetafel ein deutliches 42:19.

Einen weiteren wichtigen Bigpoint konnte die ersten Damenmannschaft einfahren. Nachdem Sieg gegen Wolfhagen am letzten Spieltag konnte die Kayhar-Sieben am Sonntag gegen Großenlüder zumindest einen Punkt auf die Habenseite buchen. Die erste Hälfte gestaltete sich ausgeglichen mit viel Herz und Kampfgeist hielten die Mädels mit den Gastgeberinnen mit und belohnten sich dafür mit einem Remis nach den ersten dreißig Minuten. Anfang von Halbzeit 2 kam Sand ins Mannschaftsgetriebe, nur noch wenig klappte. Davon zeugte auch die geringe Torausbeute. In zwanzig Spielminuten war man lediglich dreimal erfolgreich. Trotz der Schwächephase war an aufgeben nicht zu denken, die Mädels nahmen das Herz in die Hand und konnten sich so ein 19:19 zur Schlusssirene erspielen.

Niederlage für die zweite Damenmannschaft gegen den Tabellenführer aus Dittershausen. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Kopf-an-Kopfrennen und es ging mit 5:5 in die Pause. Auch in der Anfangsphase von Halbzeit 2 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Erst als sich bei unseren Mädels einige Unkonzentriertheiten breit machten, gelang es den Gastgeberinnen die Oberhand zu gewinnen. Endstand: 17:10.

 
R&V
Sparkasse
Waldecker Bank
Wandrach
Friedhoff
 

 
Möbelkreis
Luckey
Gim & Lütticke
Sporttreff
Intersport
Holidayland